Neuartige Planungsprozesse für die Elektrifizierung von Nahverkehrsbusflotten

Konferenz: VDE-Kongress 2014 - Smart Cities – Intelligente Lösungen für das Leben in der Zukunft
20.10.2014 - 21.10.2014 in Frankfurt am Main, Deutschland

Tagungsband: VDE-Kongress 2014 – Smart Cities

Seiten: 4Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Kurczveil, Támas (Technische Universität Braunschweig, Institut für Verkehrssicherheit und Automatisierungstechnik, Braunschweig, Deutschland)
Schnieder, Lars (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Institut für Verkehrssystemtechnik, Braunschweig, Deutschland)

Inhalt:
In der städtischen Verkehrsplanung ist die Förderung umweltfreundlicher Verkehrsarten gelebte Praxis. Die qualitätsgerechte Gestaltung der Angebotspalette des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ermöglicht den Bürgern, ihre Mobilitätsbedürfnisse auch ohne eigenes Automobil flexibel zu befriedigen. Durch die Nutzung alternativer Antriebskonzepte leistet der ÖPNV einen weiteren Beitrag zu einer verringerten Emission von Schall und Luftschadstoffen. Dieser Paradigmenwechsel stellt die Betreiber bereits in der Planung ihres Verkehrssystems vor neuartige Herausforderungen. Dieser Beitrag stellt die verkehrs- und betriebsplanerischen Überlegungen im Vorfeld der Betriebsaufnahme induktiv geladener Linienbusse anhand eines Pilotvorhabens im Gebiet der kreisfreien Stadt Braunschweig dar.