„Smart Grids c/sells“: Auf dem Weg zum Schaufenster für flächendeckende Smart Grids in Baden-Württemberg und darüber hinaus

Konferenz: VDE-Kongress 2014 - Smart Cities – Intelligente Lösungen für das Leben in der Zukunft
20.10.2014 - 21.10.2014 in Frankfurt am Main, Deutschland

Tagungsband: VDE-Kongress 2014 – Smart Cities

Seiten: 3Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Kießling, Andreas (energy design & management consulting, Leimen, Deutschland)
Langniß, Ole (Dr. Langniß Energie & Analyse, Stuttgart, Deutschland)
Schumann, Detlef (BridgingIT GmbH, Karlsruhe, Deutschland)
Reuter, Albrecht (Fichtner GmbH & co KG, Stuttgart, Deutschland)
Wachsmuth, Jakob (Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V., Eggenstein-Leopoldshafen, Deutschland)

Inhalt:
Der Ausbau erneuerbarer Energien und die dadurch notwendige Systemflexibilisierung führen zu einem Energiesystem mit regionalen Erzeugern und Speichern, flexiblen Verbrauchern sowie Ausgleichsmechanismen zwischen Angebot und Bedarf im Verbund von Strom, Gas, Wärme und Mobilitätskonzepten unter Abstimmung regionaler, nationaler und europäischer Interessen. In diesem Spannungsfeld will die Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V. gemeinsam mit interessierten Akteuren mit dem Projekt „Smart Grids c/sells“ ein Schaufenster für flächendeckende Smart Grids in Baden-Württemberg gestalten und sich damit als „Schaufenster Intelligente Energie“ beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bewerben. Das Projekt umfasst die Integration verschiedener erneuerbarer Energiequellen mit dem Schwerpunkt Solarenergie, Energiemanagement und Flexibilitäteneinsatz in bevölkerungsreichen Lastschwerpunkten und teilweise energieautonomen Arealen sowie die Netzinteraktionen mit Nachbarregionen. Es werden die grundsätzliche Konzeption des Projekts und mögliche Anknüpfungspunkte für weitere Projektpartner präsentiert.