Anwendungsfälle für einen Batteriespeicher im Smart Home mit variablem Strompreis

Konferenz: VDE-Kongress 2014 - Smart Cities – Intelligente Lösungen für das Leben in der Zukunft
20.10.2014 - 21.10.2014 in Frankfurt am Main, Deutschland

Tagungsband: VDE-Kongress 2014 – Smart Cities

Seiten: 6Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Fuchs, Georg; Magnor, Dirk; Sauer, Dirk Uwe (Institute for Power Generation and Storage Systems (PGS), E.ON Energy Research Center, RWTH Aachen University, Mathieustr. 10, 52074 Aachen, Deutschland)
Fuchs, Georg; Lunz, Benedikt; Magnor, Dirk; Sauer, Dirk Uwe (Jülich Aachen Research Alliance, JARA Energy, Deutschland)
Lunz, Benedikt; Sauer, Dirk Uwe (Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA), RWTH Aachen University, Deutschland)

Inhalt:
Im Rahmen des Projektes econnect Germany wurde ein intelligenter Batteriespeicher zur Integration in eine Smart Home IKT-Architektur entwickelt und aufgebaut. Mithilfe dieses Speichers können Überlastzustände im Verteilnetz, die durch eine steigende Einspeiseleistung erneuerbarer Energien und eine Zunahme von Elektrofahrzeugen verursacht werden können, reduziert werden. Beispielhaft werden drei Anwendungsfälle für den Batteriespeicher beschrieben. Anhand von Simulationen werden Einflüsse auf den Batteriebetrieb sowie auf Eigenverbrauch und Strombezugskosten diskutiert.