Evaluation des Mehrwerts genauerer und zusätzlicher Messungen für die Zustandsschätzung in einem Verteilnetz

Konferenz: VDE-Kongress 2014 - Smart Cities – Intelligente Lösungen für das Leben in der Zukunft
20.10.2014 - 21.10.2014 in Frankfurt am Main, Deutschland

Tagungsband: VDE-Kongress 2014 – Smart Cities

Seiten: 6Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Biener, Wolfgang; Dallmer-Zerbe, Kilian; Wille-Haussmann, Bernhard (Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme, Freiburg, Deutschland)
Hirsch, Peter; Berthold, Bernhard (badenovaNetz, Freiburg, Deutschland)

Inhalt:
Die Verteilnetze haben im Zuge der Energiewende mit der Integration von erneuerbaren Energien und energieangebotsabhängiger Beeinflussung des Verbrauchs zusätzliche Aufgaben bekommen. Um bewerten zu können, ob die Verteilnetze diese Aufgaben erfüllen können, werden Echtzeitinformationen von den Netzen benötigt. Die Informationen, die aufgrund von Messungen zur Verfügung stehen sind nicht ausreichend und müssen ergänzt werden. Eine günstige Alternative zum Messsystemausbau ist Zustandsschätzung. Im Folgenden wird ein Stromnetz untersucht in das zusätzliche Messgeräte zur Verbesserung und zur Evaluation der Zustandsschätzung eingebaut wurden. Es wird die Frage beantwortet welche zusätzlichen Messungen besonders zur Verbesserung der Zustandsschätzung beitragen.