Modellbasierte Fehlererkennung im Kfz-Bordnetz

Konferenz: AmE 2016 – Automotive meets Electronics - 7. GMM-Fachtagung
01.03.2016 - 02.03.2016 in Dortmund, Deutschland

Tagungsband: GMM-Fb. 85: AmE 2016

Seiten: 6Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Kiffmeier, Michael; Frei, Stephan (TU Dortmund, Dortmund, Deutschland)

Inhalt:
Für den zuverlässigen Betrieb eines Kfz ist eine funktionierende Energieversorgung unbedingt notwendig. Während in den elektronischen Verbrauchern die Diagnosemöglichkeiten seit vielen Jahren stetig zunehmen, ist der Zustand des physikalischen Bordnetzes kaum beobachtbar. Fehler werden zum Teil nur durch ausgefallene Systeme und aufgeschmolzene Sicherungen erkennbar. Eine genaue Lokalisierung kann sehr aufwendig sein. In diesem Beitrag wird durch eine systematische Einteilung von Verbrauchern, verfügbaren Informationen und möglichen Fehlern innerhalb eines Bordnetzes eine Grundlage geschaffen, um über die Fusion von Strom- und Spannungsdaten aus den elektrischen Verbrauchern Rückschlüsse auf das Bordnetz bzw. nicht diagnosefähige Verbraucher zu ziehen. Neben einer Diskussion der möglichen Ansätze und Potentiale wird in diesem Beitrag exemplarisch eine Methode vorgestellt, die basierend auf einer Knotenanalyse ein Teilbordnetz überwacht und Informationen über Fehler liefert.