Standardbasiertes Framework zum Testen hochverteilter Car2X- Applikationen

Konferenz: AmE 2016 – Automotive meets Electronics - 7. GMM-Fachtagung
01.03.2016 - 02.03.2016 in Dortmund, Deutschland

Tagungsband: GMM-Fb. 85: AmE 2016

Seiten: 6Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Ruß, Tim; Krause, Jan (ifak e. V. Magdeburg, Werner-Heisenberg-Str. 1, 39106 Magdeburg, Deutschland)

Inhalt:
Kooperative Systeme stehen vor der Einführung in den Verkehrsalltag, erste Funktionen werden erprobt und implementiert. Applikationen auf Basis kooperativer Systeme müssen eine ausreichend hohe Qualität aufweisen, damit sie von Anwendern akzeptiert und verwendet werden. Da hier verschiedene Komponenten/Teilsysteme von unterschiedlichen Herstellern miteinander kooperieren, ist ein neutrales Vorgehen für die Bewertung der Qualität der Funktionen notwendig. In dieser Arbeit wird ein standardbasiertes Framework für den Test von hochgradig verteilten Car2X-Applikationen vorgestellt. Das Testframework setzt sich aus mehreren Modulen zusammen. Dabei liegt der Fokus auf der Entwicklung und Integration von Methoden zur Testdatenerzeugung durch eine standardisierte Integration von Verkehrssimulationen, der Generierung realer, standardisierter Car2X-Nachrichten sowie dem Monitoring/Auswerten der Netzwerkkommunikation.