Umstellung eines Netzes auf NOSPE – Betriebserfahrungen am Beispiel des 20-kV-Netzes der Stadtwerke Karlsruhe Netzservice

Konferenz: STE 2016 – Sternpunktbehandlung in Netzen bis 110 kV (D-A-CH) - 4. ETG-Fachtagung
21.02.2017 - 22.02.2017 in Aschaffenburg, Deutschland

Tagungsband: ETG-Fb. 151: STE 2017

Seiten: 5Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Schmidt, Steffen (Siemens AG, Erlangen, Deutschland)
Milbich, Achim (Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Deutschland)

Inhalt:
Die Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH hat in den letzten fünf Jahren den Großteil ihrer 20-kV-Netze von Erdschlusskompensation auf niederohmige Sternpunkterdung umgestellt. Wichtige Schritte einer solchen Umstellung waren die Anpassung des Betriebs- und Schutzkonzeptes, Kundeninformationen und die Durchführung von Erdkurzschlussversuchen. Am Beispiel eines typischen Erdkurzschlussfalls werden die Schritte von der selektiven Schutzabschaltung bis zur Wiederversorgung vorgestellt. Dabei wird die Bedeutung ferngemeldeter Kurzschlussanzeiger und fernsteuerbarer Lastschalter für eine schnelle Wiederversorgung deutlich. Die Bewertung des Störungsgeschehens für einen Betrieb mit niederohmiger Sternpunkterdung zeigt, dass sich im Netz der Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH für diese Art der Sternpunktbehandlung eine höhere Verfügbarkeit als im bisherigen Betrieb mit Erdschlusskompensation ergibt.