EMV-Simulation im Entwicklungsprozess in der Leistungselektronik

Konferenz: Elektromagnetische Verträglichkeit in der Kfz-Technik - 7. GMM-Fachtagung
20.09.2017 - 21.09.2017 in Wolfsburg, Deutschland

Tagungsband: GMM-Fb. 88: Elektromagnetische Verträglichkeit in der Kfz-Technik

Seiten: 5Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Hansen, Jan; Pfaff, Wolfgang (Robert Bosch GmbH, AE/EMC-P1, Schwieberdingen, Deutschland)

Inhalt:
Durch den Einsatz der EMV-Simulation in der Leistungselektronik sind heute sowohl eine Vorhersage des EMV-Verhaltens zu Beginn der Entwicklung als auch die EMV-Analyse der Baugruppen und Schaltungen zu Ermittlung und Bewertung der relevanten Systemgrößen möglich. Entscheidend bei komplexen Systemen ist die geeignete Partitionierung des Leistungselektroniksystems. Durch 3D-Simulation der relevanten geometrischen Strukturen, die teilweise sehr zeitaufwändig ist, können Modelle erstellt werden, die in anderen Fragestellungen wieder verwendet werden können. Die Beschreibung des Gesamtsystems erfolgt mittels Schaltungssimulation. Diese Vorgehensweise wird am Beispiel eines 48V-Boost-Recuperation-System erläutert.