Anregung durch Spannungszwischenkreisumrichter und Abhilfemaßnahmen

Konferenz: Energiewende in der Stromversorgung – Systemstabilität und Systemsicherheit - 12. ETG/GMA-Tagung „Netzregelung und Systemführung“
26.09.2017 - 27.09.2017 in Berlin, Deutschland

Tagungsband: ETG-Fb. 153: Energiewende in der Stromversorgung – Systemstabilität und Systemsicherheit

Seiten: 4Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Audring, Dirk (Siemens AG, EM DG PTI PSC DYN, Erlangen, Deutschland)
La Seta, Piergiovanni; Trunk, Kai (Siemens AG, EM DG PTI PSC TRS, Erlangen, Deutschland)

Inhalt:
Die Anregung und Wechselwirkung von subsynchronen Torsionsschwingungen auf Turbosätze durch Wechselrichter mit Spannungszwischenkreis wird in diesem Beitrag beschrieben. Das grundsätzliche Phänomen von subsynchronen Torsionsschwingungen bei Turbosätze wird erläutert. Die mögliche Stimulierung der Resonanzstellen durch Spannungszwischenkreisumrichter wird beschrieben. Ausgewählte Untersuchungen an Umrichterantrieben in der Mittelspannung werden dargestellt. Die Relevanz der Stimulation von subsynchronen Torsionsschwingungen durch Spannungszwischenkreisumrichter wird dargelegt. Daraus resultierende Abhilfemaßnahmen werden definiert.