Messung von zeitabhängigen Gaskonzentrationen in Isolierflüssigkeiten mit Hilfe einer kontinuierlichen Gas-in-Öl-Analyse

Konferenz: VDE-Hochspannungstechnik 2018 - ETG-Fachtagung
12.11.2018 - 14.11.2018 in Berlin, Deutschland

Tagungsband: ETG-Fb. 157: VDE-Hochspannungstechnik

Seiten: 6Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Riedmann, Christof; Schichler, Uwe (Technische Universität Graz, Institut für Hochspannungstechnik und Systemmanagement, Graz, Österreich)
Preusel, Jörg; Hämel, Kai (GRIDINSPECT GmbH, Feldatal, Deutschland)

Inhalt:
Im Bereich der kostenintensiven Betriebsmittel bietet es sich an eine kontinuierliche Zustandsüberwachung durchzuführen. Bei Transformatoren ist das am häufigsten angewandte Verfahren zur Zustandsbestimmung die (kontinuierliche) Gas-in-Öl-Analyse. Aufgrund vieler, noch nicht zur Gänze erforschter, Einflussparameter ergeben sich in diesem Bereich jedoch Herausforderungen in der Beurteilung und Interpretation der Messergebnisse. Speziell zu erwähnen sind die Einflüsse der Temperatur auf die Entgasung frei-atmender Transformatoren und der Einfluss des Energieeintrags auf die Gasbildung. In diesem Beitrag werden ein geeignetes Prüfverfahren und die dazu verwendeten Prüfobjekte sowie Versuchsergebnisse vorgestellt.