Wie lassen sich bei der Glasfaserverkabelung vom Straßenverteiler bis in die Wohnung Kosten sparen?

Konferenz: Kommunikationskabelnetze - 25. ITG-Fachtagung
11.12.2018 - 12.12.2018 in Köln, Deutschland

Tagungsband: ITG-Fb. 283: Kommunikationskabelnetze

Seiten: 2Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Bentz, Winfried (Bentz Consulting, 83052 Bruckmühl, Deutschland)

Inhalt:
Die Situation im Bereich des Breitbandausbaues wird geprägt durch den Wettkampf um Dienstleister und Baufirmen. Ziele der Zeitvorgaben können nicht eingehalten werden, da die Kapazitäten bei den Planungsbüros, den Montagefirmen und tiefbauunternehmen als auch bei Verfügbarkeit von kompetenten Projektmanagern. Die Hersteller von Glasfaserkabeln arbeiten an der Grenze des Machbaren. Finanzmittel scheinen dagegen ausreichend zur Verfügung zu stehen. Nicht nur Fördermittel, sondern auch Investorengelder und sogar Mittel von Banken und Versicherungen werden in ausreichendem Masse angeboten. Die Situation ist insgesamt geprägt von steigenden Preisen bei allen Gewerken. Auch die Nutzung von Ressourcen aus den angrenzenden europäischen Ländern entschärft die Engpässe nur bedingt. Eine Maßnahme zur Verbesserung der Situation ist die Optimierung der Prozesse von der Bedarfsermittlung bis hin zur Realisierung der FTTB/H Netze. Optimierung muss das Ziel haben, Prozesse wirtschaftlicher, zeiteffektiver und mit hoher Qualität zur ermöglichen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Anforderung an die Qualifizierung der Mitarbeiter der Dienstleister und Baufirmen nicht erhöht wird. Das Gegenteil sollte der Fall sein. Die Einfachheit der optimierten Lösungen sollte helfen, den Engpass bei den Ressourcen zu verringern. Meine Mitarbeit in verschieden Projekten mit unterschiedlichen Unternehmen haben die o.g. Ziele verfolgt: 1. Modellierung und Optimierung von FTTB Netzwerken 2. Vorinstallation von passiven Netzwerkverteilern 3. Reduzierung des Umfangs der Glasfasermontage 4. Optimierung der Montage von FTTH Netzwerken in Gebäuden