FTTH Abnahmemessungen 2.0 – Messtechnik für das 21. Jahrhundert

Konferenz: Kommunikationskabelnetze - 25. ITG-Fachtagung
11.12.2018 - 12.12.2018 in Köln, Deutschland

Tagungsband: ITG-Fb. 283: Kommunikationskabelnetze

Seiten: 5Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Winterling, Peter (VIAVI Solutions, 72800 Eningen u.A., Deutschland)

Inhalt:
Ein großer Netzbetreiber vereinbart mit der Region Stuttgart bis 2025 90 % der Unternehmensstandorte und 50 % der privaten Haushalte mit Glasfaser zu versorgen. Dafür nimmt dieser Netzbetreiber 1,1 Milliarden Euro in die Hand. Bisher wurden einzelne Insel-Projekte von verschiedenen Netzbetreibern angegangen. Die Abnahmemessungen wurden eher traditionell durchgeführt. Bei einer Ausbau-Planung in dem jetzt veröffentlichten Umfang muss auch über effiziente Messverfahren und Dokumentation nachgedacht werden. Cloud-Basierende Workflow Routinen helfen zum einem für ein effizientes Asset-Management. Software Status und Kalibrierzyklen der einzelnen Geräte sind sicht- und planbar. Der wesentliche Vorteil besteht aber darin, allen Messtrupps und Subunternehmer Projekte zuzuweisen, an denen Abnahmemessungen nun durchgeführt werden können. Mit einem Terminrahmen versehen kann nun der Subunternehmer planen und effizient organisieren. Eine beliebige Anzahl von Messtrupps lässt sich somit steuern und unmittelbar nach der Messung werden die Ergebnisse hochgeladen und der Projektmanager kann in Echtzeit den Projektstatus verfolgen. Neben der Erläuterung dieses Cloud-basierenden Workflow-Managements werden noch die effektivsten Messungen an FTTH-Netzen für die Abnahme der Infrastruktur, Inbetriebnahme des Netzes und der Störungsbeseitigung beschrieben. Auch hier gilt natürlich: Schnelligkeit und Bediensicherheit des Messgerätes stehen ganz oben bei den Anforderungen für eine effiziente Abnahme.