Nelles, Dieter; Nelles Oliver

Grundlagen der Elektrotechnik zum Selbststudium

Band 3: Magnetische Felder

2., neu bearbeitete Auflage 2023, ca. 330 Seiten, Din A5, Festeinband
ISBN 978-3-8007-5802-9
Für Fach- und Hochschulbereich
Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Titel 10% Rabatt

Dieser Titel erscheint Januar 2023. Ihre Vorbestellung nehmen wir gerne entgegen!

"Um ein Selbststudium zu ermöglichen, sind ausführliche Erklärungen, Wiederholungen, Beispiele und Übungsaufgaben notwendig. Der umfangreiche Stoff wurde daher auf vier Bände aufgeteilt und diese sind so aufgebaut, dass eine lückenlose Erarbeitung des Stoffs einer zweisemestrigen Vorlesung mit je sechs Semesterwochenstunden möglich ist. An einigen Stellen wird über die Grundlagen hinaus gegangen und ein Einstieg in die Theoretische Elektrotechnik gebildet. Hier kann der Leser je nach Lust und Laune vertiefen oder überspringen, ohne im folgenden Stoff auf Verständnislücken zu stoßen.

Der Band 3 beginnt mit der Beschreibung des Magnetismus im homogenen Feld, den magnetischen Materialien und insbesondere der Eisensättigung. Ausgehend von kurzen Strom-durchflossenen Leitern werden die Magnetfelder mit ihren Kräften bei lang-gestreckten Leitern behandelt. Breiten Raum nimmt die Beschreibung der Induktionsgesetze ein. Abgeschlossen wird das Buch mit den Maxwellschen Gleichungen, die eine Brücke zur Theoretischen Elektrotechnik darstellen."
Prof. Dr.-Ing. Oliver Nelles ist an der Universität Siegen am Lehrtuhl "Mess- und Regelungstechnik − Mechatronik" im Department Maschinenbau, Fakultät IV tätig und führt das von Prof. Dr.-Ing. Dieter Nelles, welcher an der Universität Kaiserslautern am Lehrstuhl „Elektrische Energieversorgung – Kraftwerkstechnik und Energieübertragung“ tätig war, gegründete Werk "Grundlagen der Elektrotechnik zum Selbststudium" fort. Prof. Dr.-Ing. Dieter Nelles wurde 1939 in Frankfurt a. M. geboren. 1962 erwarb er dort das Fachhochschuldiplom. Nach einer kurzen Tätigkeit bei AEG begann er mit seinem Studium an der Technischen Hochschule in Darmstadt, das er 1966 abschloss. Anschließend promovierte er 1972 in Berlin auf dem Gebiet der Stabilität elektrischer Versorgungsnetze. 1966 begann er bei AEG als Entwicklungsingenieur und wurde 1972 Leiter der Technisch-Wissenschaftlichen Abteilung. Von dort kam er 1982 an die Universität Kaiserslautern und baute den Lehrstuhl „Elektrische Energieversorgung – Kraftwerkstechnik und Energieübertragung“ auf. Zusammen mit Dr.-Ing. H. Opperskalski veröffentlichte er das Buch Digitaler Distanzschutz, Deutscher Universitäts-Verlag, und gemeinsam mit Dr.-Ing. habil. C. Tuttas das Buch Elektrische Energietechnik, B. G. Teubner. Am Lexikon Energietechnik (Herausgeber H. Schäfer) des VDI-Verlags, jetzt bei Springer, hat sich Prof. Nelles mit dem Teil Starkstromanlagen und Hochspannungstechnik beteiligt. Für den VDE VERLAG verfasste er gemeinsam mit Prof. Balzer und Dr. Tuttas das Buch Kurzschlussstromberechnung.