Cover DIN EN 62282-3-200 VDE 0130-3-200:2016-12
größer

DIN EN 62282-3-200 VDE 0130-3-200:2016-12

Brennstoffzellentechnologien

Teil 3-200: Stationäre Brennstoffzellen-Energiesysteme – Leistungskennwerteprüfverfahren

(IEC 62282-3-200:2015); Deutsche Fassung EN 62282-3-200:2016
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2016-12
VDE-Artnr.: 0100354

Inhaltsverzeichnis

Dieser Teil der IEC 62282 beschreibt die Leistungsmessung stationärer Brennstoffzellen-Energiesysteme für Haushaltsanwendungen, kommerzielle, landwirtschaftliche und industrielle Anwendungen. Dabei werden die folgenden Brennstoffzellen-Typen berücksichtigt:
- alkalische Brennstoffzellen (AFC);
- Phosphorsäure-Brennstoffzellen (PAFC);
- Polymerelektrolyt-Brennstoffzellen (PEFC);
- Schmelzkarbonat-Brennstoffzellen (MCFC);
- Festoxid-Brennstoffzellen (SOFC).
Die Norm umfasst die Betriebs- und Umweltaspekte der Leistung von stationären Brennstoffzellen-Energiesystemen. Die Prüfverfahren betreffen folgende Bereiche:
- Leistungsabgabe unter festgelegten Betriebs- und Laständerungsbedingungen;
- elektrischer und thermischer Wirkungsgrad unter festgelegten Betriebsbedingungen;
- Umwelteigenschaften, z. B. gasförmige Emissionen, Lärm usw., unter festgelegten Betriebs- und Laständerungsbedingungen.
Die Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) wird in dieser Norm nicht behandelt.
Die Norm ist nicht auf kleinere stationäre Brennstoffzellen-Energiesysteme mit einer elektrischen Leistungsabgabe von unter 10 kW anzuwenden.
Brennstoffzellen-Energiesysteme können in Abhängigkeit vom Typ der Brennstoffzelle und der jeweiligen Anwendung verschiedene Untersysteme sowie unterschiedliche eingehende und ausgehende Stoff- und Energieströme haben. Gleichwohl werden für die Bewertung des Brennstoffzellen-Energiesystems ein gemeinsames Systemdiagramm und eine Systemgrenze festgelegt.
Folgende Punkte müssen bei der Festlegung der Prüfgrenzen des Brennstoffzellen-Energiesystems berücksichtigt werden:
- alle Energierückgewinnungssysteme liegen innerhalb der Prüfgrenzen;
- alle Arten von Energiespeichereinheiten liegen außerhalb der Prüfgrenzen;
- die Berechnung des Gesamtenthalpiestroms des zugeführten Brennstoffes (wie Erdgas, Propan, reiner Wasserstoff usw.) basiert auf dem Zustand des Brennstoffs an der Systemgrenze des Brennstoffzellen-Energiesystems.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 62282-3-200 VDE 0130-3-200:2012-08

Gegenüber DIN EN 62282-3-200 (VDE 0130-3-200):2012-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Die Norm wurde vollständig im Hinblick auf bessere Transparenz im Verständnis und den Schutzzielen der geforderten Prüfungen überarbeitet;
b) ein stabiler Bereich von ± 10 % für die thermische Ausgangsleistung bei 100 % Reaktionszeit ist nun anstelle der Prüfung der thermischen Ausgangsleistung bei 90 % Reaktionszeit vorgesehen, während die Prüfung der elektrischen Ausgangsleistung bei 90 % Reaktionszeit unverändert als Option bleibt;
c) die Berechnung der Anstiegsrate in kW/s entfällt, es bleibt nur die Berechnung der Reaktionszeit in s;
d) Verfahren, Merkmale und Bilder in 9.3 zu den Reaktionsmerkmalen der elektrischen und thermischen Leistungen wurden geändert, um sicherzustellen, dass sie genaue und übereinstimmende Ergebnisse liefern;
e) die maximal zulässige momentane Transiente der elektrischen Ausgangsleistung wurde in den informativen Anhang D verschoben.

Dieses Dokument wird folgenden, in Fettschrift gekennzeichneten, Fachgebiet(en) zugeordnet:

27 ENERGIETECHNIK
27.060 Feuerungen. Brenner. Kessel
27.070 Brennstoffzellen
27.080 Wärmepumpen
27.100 Kraftwerke im Allgemeinen
27.120 Kerntechnik
27.140 Wasserkraftwerke
27.160 Solartechnik. Photovoltaik
27.180 Windenergieanlagen
27.190 Erneuerbare Energien. Alternative Energiequellen
27.200 Kältetechnik

Für die Anzeige aller gültigen Dokumente klicken Sie bitte auf den entsprechenden Fachgebiets-Link oder nutzen Sie die erweiterte Normsuche.