Cover DIN EN 61800-5-2 VDE 0160-105-2:2017-11
größer

DIN EN 61800-5-2 VDE 0160-105-2:2017-11

Elektrische Leistungsantriebssysteme mit einstellbarer Drehzahl

Teil 5-2: Anforderungen an die Sicherheit – Funktionale Sicherheit

(IEC 61800-5-2:2016); Deutsche Fassung EN 61800-5-2:2017
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2017-11
VDE-Artnr.: 0100408

Inhaltsverzeichnis

Dieser Teil der Reihe DIN EN 61800 enthält Anforderungen und Empfehlungen für den Entwurf, die Entwicklung, die Integration und die Validierung von sicherheitsbezogenen Leistungsantriebssystemen. Die Norm gilt für elektrische Leistungsantriebssysteme mit einstellbarer Drehzahl gemäß der anderen Teile der Reihe.
Dieser Teil von IEC 61800 legt sicherheitsbezogene Betrachtungen für PDS(SR) im Rahmen der Norm IEC 61508 dar und führt Anforderungen an PDS(SR) als Teilsysteme eines sicherheitsbezogenen Systems ein. Damit wird die Umsetzung der elektrischen/elektronischen/programmierbaren elektronischen (E/E/PE) Teile eines PDS(SR) unter Berücksichtigung der sicherheitsbezogenen Leistungsfähigkeit der Sicherheitsteilfunktion(en) eines PDS ermöglicht.
Hersteller und Lieferanten von PDS(SR) können Anwendern (Systemintegrator, Erstausrüster) durch die Umsetzung der normativen Festlegungen dieses Teils von IEC 61800 die Leistungsfähigkeit zur Funktionalen Sicherheit ihrer Betriebsmittel nachweisen. Dies ermöglicht die Einbindung eines PDS(SR) in ein sicherheitsbezogenes Steuerungssystem unter Anwendung der Grundsätze von IEC 61508 und möglicherweise seine Implementierung in spezifischen Bereichen (z. B. IEC 61511, IEC 61513, IEC 62061 oder ISO 13849).
Durch Anwendung der Anforderungen aus dieser Norm werden alle entsprechenden Anforderungen von IEC 61508 erfüllt, die für ein PDS(SR) gefordert werden.
Dieser Teil von IEC 61800 gilt nur für PDS(SR), die Sicherheitsteilfunktionen nicht größer als SIL 3 ausführen.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 61800-5-2 VDE 0160-105-2:2008-04

Gegenüber DIN EN 61800-5-2 (VDE 0160-105-2):2008-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Ergänzung einer Begründung im Abschnitt 1 "Anwendungsbereich" dafür, warum die Betriebsart mit niedriger Anforderungsrate nicht in der vorliegenden Norm behandelt wird;
b) die Normativen Verweisungen wurden aktualisiert und angepasst;
c) umfangreiche Überarbeitung des Abschnitts 3 "Begriffe" und Ergänzungen von Definitionen für: "Kategorie" und "Sicherheitsfunktion"; d) Anpassungen im Abschnitt 4 unter Sicherheitsteilfunktionen (Stopp-Funktionen, Überwachungsfunktionen und Ausgangsfunktionen);
e) komplette Überarbeitung des Abschnitts 5 "Management der funktionalen Sicherheit", neu aufgenommen wurde Unterabschnitt "Architekturspezifikationen des Sicherheitssystems des PDS(SR)";
f) Ersatz des Begriffs "Sicherheitsfunktion" durch "Sicherheits-Teilfunktion" im gesamten Dokument;
g) Aktualisierung der Verweisungen auf die Normenreihe IEC 61508, Ausgabe 2010;
h) Ergänzung der grundsätzlichen Regeln nach ISO 13849-1 und einer Verweisung auf die Tabellen von ISO 13849-2;
i) 6.1.6, Ersatz des Textes durch Tabelle 2;
j) 6.1.7, Anpassung von "Integrierte Schaltkreise mit On-Chip-Redundanz" an die geänderte Anforderung in IEC 61508-2:2010, Anhang E;
k) Ergänzung der Anforderungen an die systematische Sicherheitsintegrität eines sicherheitsbezogenen Leistungsantriebssystems und -teilsysteme, sowie Anforderungen an deren elektromagnetische Störfestigkeit, Wärmeunempfindlichkeit und mechanische Unempfindlichkeit;
l) Anpassung der Anwenderdokumentation in Abschnitt 7;
m) komplette Überarbeitung des Abschnitts "Verifiaktion und Validierung" (Abschnitt 8);
n) Prüfanforderungen hinsichtlich der elektromagnetischen Wärme und mechanischen Unempfindlichkeit wurden neu aufgenommen;
o) das Entwurfs- und Entwicklungsverfahren für PDS (SR) im Anhang A wurde nach den Angaben aus diesem Dokument angepasst;
p) umfangreiche Überarbeitung des Anhangs D "Fehlerlisten und Fehlerausschlüsse"; insbesondere die Anforderungen zu Bewegung und Lagerrückführungssensoren;
q) neu aufgenommen wurde Anhang E "Anforderungen an die elektromagnetische Störfestigkeit eines PDS(SR)" und Anhang F "Abschätzung des PFDavg-Werts für Anwendungen mit niedriger Anforderungsrate aus einem vorgegebenen PFH-Wert".