Cover DIN EN 50124-1 VDE 0115-107-1:2017-12
größer

DIN EN 50124-1 VDE 0115-107-1:2017-12

Bahnanwendungen – Isolationskoordination

Teil 1: Grundlegende Anforderungen – Luft- und Kriechstrecken für alle elektrischen und elektronischen Betriebsmittel;

Deutsche Fassung EN 50124-1:2017
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2017-12
VDE-Artnr.: 0100421

Inhaltsverzeichnis

Diese Norm behandelt die Isolationskoordination bei Bahnen. Er ist anwendbar für elektrische Betriebsmittel für den Einsatz in Bahnsignalanlagen, Bahnfahrzeugen und ortsfesten Bahnanlagen.
Isolationskoordination betrifft dabei die Auswahl, Dimensionierung und Zuordnung der Isolierungen elektrischer Betriebsmittel sowohl innerhalb als auch zwischen Betriebsmittelelementen. Bei der Dimensionierung von Isolierung werden elektrische Beanspruchungen und Umgebungsbedingungen berücksichtigt. Für gleiche Bedingungen und Beanspruchungen gelten die gleichen Dimensionierungen. Ein Ziel der Isolationskoordination ist die Vermeidung einer unnötigen Überdimensionierung der Isolierung.
Diese Norm legt Anforderungen für Luft- und Kriechstrecken von Betriebsmitteln sowie allgemeine Anforderungen für Prüfungen, welche die Isolationskoordination betreffen fest.
Zuständig ist das DKE/K 351 "Elektrische Ausrüstungen für Bahnen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 50124-1 VDE 0115-107-1 Berichtigung 1:2010-11
DIN EN 50124-1 VDE 0115-107-1:2006-04

Gegenüber DIN EN 50124-1 (VDE 0115-107-1):2006-04 und DIN EN 50124-1 Berichtigung 1 (VDE 0115-107-1 Berichtigung 1):2010-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Berichtigung der Luftstrecken für Höhen über 2 000 m;
b) Titel der Tabellen verbessert.