Cover DIN EN IEC 62061 VDE 0113-50:2023-02
größer

DIN EN IEC 62061 VDE 0113-50:2023-02

Sicherheit von Maschinen

Funktionale Sicherheit sicherheitsbezogener Steuerungssysteme

(IEC 62061:2021); Deutsche Fassung EN IEC 62061:2021
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2023 -02
VDE-Artnr.: 0100719

Der Hauptteil dieser Anwendungsnorm legt allgemeine Anforderungen für den Entwurf und die Verifikation eines sicherheitsbezogenen Steuerungssystems fest, das mit hoher/kontinuierlicher Anforderungsrate eingesetzt werden soll.
Dieses Dokument:
- befasst sich nur mit Anforderungen an die funktionale Sicherheit, die das Risiko gefährlicher Situationen verringern sollen;
- beschränkt sich auf Risiken, die sich direkt aus den Gefährdungen der Maschine selbst oder einer Gruppe von Maschinen ergeben, die in koordinierter Weise zusammenarbeiten.
Diese Internationale Norm legt Anforderungen fest und gibt Empfehlungen für den Entwurf, die Integration und die Validierung von sicherheitsbezogenen Steuerungssystemen (SCS) für Maschinen. Sie ist auf Steuerungssysteme anwendbar, die entweder einzeln oder in Kombination zur Ausführung von Sicherheitsfunktionen an Maschinen verwendet werden, die während der Arbeit nicht von Hand getragen werden, einschließlich einer Gruppe von Maschinen, die koordiniert zusammenarbeiten.
Der Entwurf komplexer programmierbarer elektronischer Teilsysteme oder Teilsystem-Elemente fällt nicht in den Anwendungsbereich dieses Dokuments. Dies fällt in den Anwendungsbereich der IEC 61508 oder damit verbundener Normen.
Dieses Dokument behandelt nicht:
- elektrische Gefährdungen, die von der elektrischen Steuerungsausrüstung selbst ausgehen (zum Beispiel Schutz vor elektrischem Schlag – siehe IEC 60204-1);
- andere Sicherheitsanforderungen, die auf der Maschinenebene erforderlich sind, wie zum Beispiel technische Schutzmaßnahmen;
- spezifische Maßnahmen für Sicherheitsaspekte – siehe IEC TR 63074.
Gegenüber DIN EN 62061 (VDE 0113-50):2016-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Die Struktur wurde geändert und der Inhalt wurde aktualisiert, um den Entwurfsprozess der Sicherheitsfunktion widerzuspiegeln.
b) Die Norm wurde auf nicht-elektrische Technologien erweitert.
c) Die Definitionen wurden aktualisiert, um sie an IEC 61508-4 anzugleichen.
d) Einführung eines funktionalen Sicherheitsplans und Aktualisierung des Konfigurationsmanagements (Abschnitt 4).
e) Anforderungen an die Parametrisierung erweitert (Abschnitt 6).
f) Verweis auf Anforderungen an die Sicherheit hinzugefügt (Unterabschnitt 6.8).
g) Anforderungen an periodische Tests hinzugefügt (Unterabschnitt 6.9).
h) Verschiedene Verbesserungen und Klarstellungen zu Architekturen und Zuverlässigkeitsberechnungen (Abschnitte 6 und 7).
i) Wechsel von "SILCL" zu "maximalem SIL" eines Teilsystems (Abschnitt 7).
j) Beschreibung von Anwendungsfällen für Software einschließlich Anforderungen (Abschnitt 8).
k) Anforderungen an die Unabhängigkeit der Softwareverifizierung (Abschnitt 8) und Validierungsaktivitäten (Abschnitt 9) hinzugefügt.
l) Neuer informativer Anhang mit Beispielen (Anhang G).
m) Neue informative Anhänge über typische MTTFD-Werte, Diagnosen und Berechnungsmethoden für die Architekturen (Anhang C, Anhang D und Anhang H).
Es gibt viele Situationen an Maschinen, in denen SCS als Teil von Sicherheitsmaßnahmen eingesetzt werden, die zur Risikominderung vorgesehen sind. Ein typischer Fall ist die Verwendung einer verriegelten trennenden Schutzeinrichtung, die, wenn sie geöffnet wird, um den Zugang zum Gefährdungsbereich zu ermöglichen, den sicherheitsbezogenen Teilen der Maschinensteuerung signalisiert, den gefahrbringenden Betrieb der Maschine zu stoppen. In der Automatisierung trägt das Maschinen-Steuerungssystem, mit dem ein korrekter Betrieb des Maschinenprozesses erreicht wird, häufig zur Sicherheit bei, indem es Risiken mindert, die mit Gefährdungen verbunden sind, die sich direkt aus Ausfällen des Steuerungssystems ergeben. Dieses Dokument gibt eine Methodologie und Anforderungen an, um:
- die erforderliche Sicherheitsintegrität für jede, durch ein SCS auszuführende Sicherheitsfunktion zuzuweisen;
- den Entwurf des SCS entsprechend der/den zugewiesenen Sicherheitsfunktion(en) zu ermöglichen;
- sicherheitsbezogene Teilsysteme zu integrieren, die in Übereinstimmung mit anderen anwendbaren Normen zur funktionalen Sicherheit entworfen wurden;
- das SCS zu validieren.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 62061 VDE 0113-50:2016-05

Gegenüber DIN EN 62061 (VDE 0113-50):2016-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) die Struktur wurde geändert und der Inhalt wurde aktualisiert, um den Entwurfsprozess der Sicherheitsfunktion widerzuspiegeln;
b) die Norm wurde auf nicht-elektrische Technologien erweitert;
c) die Definitionen wurden aktualisiert, um sie an IEC 61508-4 anzugleichen;
d) ein funktionaler Sicherheitsplan wurde eingeführt und das Konfigurationsmanagement aktualisiert (Abschnitt 4);
e) Anforderungen an die Parametrisierung wurden erweitert (Abschnitt 6);
f) ein Verweis auf Anforderungen an die Sicherheit wurde hinzugefügt (Unterabschnitt 6.8);
g) Anforderungen an periodische Tests wurden hinzugefügt (Unterabschnitt 6.9);
h) verschiedene Verbesserungen und Klarstellungen zu Architekturen und Zuverlässigkeitsberechnungen (Abschnitte 6 und 7);
i) Wechsel von „SILCL“ zu „maximalem SIL“ eines Teilsystems (Abschnitt 7);
j) Beschreibung von Anwendungsfällen für Software einschließlich Anforderungen (Abschnitt 8);
k) Anforderungen an die Unabhängigkeit der Softwareverifizierung (Abschnitt 8) und Validierungsaktivitäten (Abschnitt 9) wurden hinzugefügt;
l) neuer informativer Anhang mit Beispielen (Anhang G);
m) neue informative Anhänge über typische MTTFD-Werte, Diagnosen und Berechnungsmethoden für die Architekturen (Anhang C, Anhang D und Anhang H).

Dieses Dokument wird folgenden, in Fettschrift gekennzeichneten, Fachgebiet(en) zugeordnet:

13 UMWELTSCHUTZ. GESUNDHEITSSCHUTZ. SICHERHEIT
13.020 Umweltschutz
13.030 Abfall. Müll
13.040 Luftbeschaffenheit
13.060 Wasserbeschaffenheit
13.080 Bodenbeschaffenheit. Bodenkunde
13.100 Arbeitsschutz. Arbeitsmedizin
13.110 Sicherheit von Maschinen
13.180 Ergonomie
13.200 Unfälle. Unfallverhütung. Katastrophenschutz
13.220 Feuerwehrwesen. Brandschutz
13.230 Explosionsschutz
13.260 Schutz vor elektrischem Schlag. Arbeit unter Spannung
13.280 Strahlenschutz
13.300 Schutz vor gefährlichen Gütern. Gefahrgut
13.310 Sicherheitstechnik
13.320 Alarmanlagen. Warnsysteme
13.340 Persönliche Schutzausrüstung
25 MASCHINENBAU
25.040 Industrielle Automatisierungssysteme
25.080 Spanende Maschinen
25.100 Schneidwerkzeuge
25.140 Handwerkzeuge
25.160 Schweißen. Löten
25.180 Industrieöfen
29 ELEKTROTECHNIK
29.020 Elektrotechnik im Allgemeinen
29.035 Isolierstoffe
29.040 Isolierende Fluide
29.050 Leitende Stoffe. Supraleitung
29.060 Drähte. Kabel. Leitungen
29.080 Isolierung
29.100 Bauteile für elektrische Geräte
29.120 Elektrisches Zubehör
29.130 Schaltgeräte
29.140 Lampen. Lampenzubehör
29.160 Drehende elektrische Maschinen
29.180 Transformatoren. Drosselspulen
29.200 Gleichrichter. Stromrichter. Stabilisierte Stromversorgung
29.220 Galvanische Zellen. Batterien
29.240 Stromnetz
29.260 Elektrische Betriebsmittel für den Einsatz unter besonderen Bedingungen
29.280 Ortsfeste elektrische Bahnanlagen

Für die Anzeige aller gültigen Dokumente klicken Sie bitte auf den entsprechenden Fachgebiets-Link oder nutzen Sie die erweiterte Normsuche.