Cover DIN EN 50526-1 VDE 0115-526-1:2012-05
größer

DIN EN 50526-1 VDE 0115-526-1:2012-05

Bahnanwendungen – Ortsfeste Anlagen – Überspannungsableiter und Spannungsbegrenzungseinrichtung

Teil 1: Überspannungsableiter;

Deutsche Fassung EN 50526-1:2012
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2012-05
VDE-Artnr.: 0115172

Inhaltsverzeichnis

Diese Europäische Norm gilt für Überspannungsableiter mit nichtlinearen Metalloxid-Widerständen ohne Funkenstrecken bestimmt zur Begrenzung von Spannungswellen in Gleichstromanlagen mit Nennspannungen bis 3 kV.
Die ersetzte Europäische Norm EN 50123-5:2003 umfasst die Fälle der alten Funkenstreckenableiter-Technologie mit SiC-Widerständen und der Niederspannungsbegrenzer mit Funkenstrecken. Diese Technologien werden zur Zeit ersetzt. Die jetzige Norm behandelt die neuen Technologien der funkenstreckenlosen Metalloxid-Ableiter und der Niederspannungsbegrenzer für Bahnanwendungen bei ortsfesten Gleichspannungsanlagen. Eine Anwendungsrichtlinie für Überspannunsableiter und Niederspannungsbegrenzer fehlt in der alter Norm, wogegen sie in der neuen Normenreihe in Teil 3 enthalten ist.
Es wird darauf hingewiesen, dass es zur Zeit keine Norm für Überspannungsableiter auf Bahnfahrzeugen gibt. Auf Bahnfahrzeugen bestehen die gleichen elektrischen Anforderungen an Ableiter, wobei aber zusätzlich besondere Anforderungen beachtet werden müssen.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 50123-5 VDE 0115-300-5:2003-09

Gegenüber DIN EN 50123-5 (VDE 0115-300-5):2003-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
- Diese Norm behandelt die neuen Technologien der funkenstreckenlosen Metalloxid-Ableiter und Niederspannungsbegrenzer für Bahnanwendungen bei ortsfesten Gleichspannungsanlagen. Sie ersetzt die veraltete, für Neubauten nicht mehr verwendete und in vorhandenen Anlagen nach und nach ausgetauschte Funkenstreckenableiter-Technologie mit SiC-Widerständen.