Cover DIN EN 50553 VDE 0115-553:2012-07
größer

DIN EN 50553 VDE 0115-553:2012-07

Bahnanwendungen

Anforderungen an die Fahrfähigkeit im Brandfall an Bord von Bahnfahrzeugen;

Deutsche Fassung EN 50553:2012
Art/Status: Norm, zurückgezogen
Ausgabedatum: 2012-07
VDE-Artnr.: 0115173
Ende der Übergangsfrist: 2019-02-15

Inhaltsverzeichnis

Diese Europäische Norm wurde unter einem Mandat erstellt, das von der Europäischen Kommission und der Europäischen Freihandelszone an CENELEC gegeben wurde. Diese Europäische Norm deckt grundlegende Anforderungen der EG-Richtlinien 96/48/EG (HSR), 2001/16/EG (CONRAIL) und 2008/57/EG (RAIL) ab.
Diese Norm beabsichtigt, insbesondere die Anforderungen an Fahrfähigkeit im Brandfall der CEN/TS 45545 und der TSI „Sicherheit in Eisenbahntunneln“ (TSI SRT) zu definieren. Es ist ebenfalls beabsichtigt, spezifische technische Maßnahmen zu definieren, mit deren Erfüllung eine „Zulassungsfähigkeit nach TSI SRT“ durch die das Schienenfahrzeug zulassenden Stellen ermöglicht wird.
Diese Norm definiert Brandereignisse, für welche es angemessen ist, zu erwarten, dass der Zug in einer kontrollierten Art und Weise weiter fährt, und definiert Anforderungen, welche diese „Fahrfähigkeit“ sichern.
Diese Norm identifiziert Brandereignisse, für welche es nicht nötig ist, Fahrfähigkeitanforderungen zu definieren, da in diesem Fall kein Potential für ernste Verletzungen oder einer Lebensbedrohung vorliegt.
Diese Norm behandelt die Anforderung „die Wahrscheinlichkeit, dass ein Personenzug mit einem Brand an Bord weiterhin funktionsfähig bleibt zu erhöhen…“ in dem Sinne von „sinnvoll umsetzbar“. Es herrscht das Verständnis, dass „Personenzug“ alle Fahrzeuge wie Lokomotiven und Triebzüge umfasst, welche im Zusammenhang mit Personenfahrzeugen stehen.
Anforderungen an Fahrfähigkeit können nicht ohne Wissen über andere Brandschutzaspekte des Zuges, insbesondere der Festlegung des Brandverhaltens und Feuerschutzabschlüsse, definiert werden. Es wird davon ausgegangen, das CEN/TS 45545 oder eine technisch gleichwertige Norm, falls die technische Gleichwertigkeit gezeigt werden kann, als Brandschutznorm zur Anwendung kommt.
Diese Norm definiert Anforderungen auf Grundlage der Philosophie, dass ein Anhalten des Zuges selbst kein lebensbedrohliches Ereignis darstellt. Aus diesem Grunde ist es nicht erforderlich, Fahrfähigkeit für alle Arten von Bränden sicherzustellen; sondern nur für derartige Brände, welche ernsthafte Verletzungen hervorrufen und/oder sich lebensbedrohlich entwickeln können.

Diese Norm ist zurückgezogen und wird durch die folgende ersetzt

Norm:

DIN EN 50553 VDE 0115-553:2016-10

Bahnanwendungen

Anforderungen an die Fahrfähigkeit im Brandfall an Bord von Bahnfahrzeugen;

75,76 € 
Warenkorb