Cover DIN EN 61788-13 VDE 0390-13:2004-02
größer

DIN EN 61788-13 VDE 0390-13:2004-02

Supraleitfähigkeit

Teil 13: Messung der Wechselstromverluste - Magnetometerverfahren zur Messung der Hystereseverluste von Cu/Nb-Ti-Multifilament-Verbundsupraleitern

(IEC 61788-13:2003); Deutsche Fassung EN 61788-13:2003
Art/Status: Norm, zurückgezogen
Ausgabedatum: 2004-02
VDE-Artnr.: 0390011
Ende der Übergangsfrist: 2015-08-29

Inhaltsverzeichnis

Dieser Teil von IEC 61788 beschreibt Überlegungen zur Messung der Hystereseverluste in Cu/NbTi-Multifilament-Verbundsupraleitern mit Hilfe eines Magnetometers mit zeitlich konstantem oder langsam veränderlichem Magnetfeld. Diese Norm konzentriert sich auf die Messung der Hystereseverluste in Cu/NbTi-Multifilamentverbundsupraleitern. Es wird vorausgesetzt, dass die Messungen an runden Drähten bei einer Temperatur von oder nahe an 4,2 K durchgeführt werden. Die magnetischen Messungen im Gleichfeld oder im langsam veränderlichen Feld werden entweder mit einem SQUID-Magnetometer (SQUID = superconducting quantum interference device) oder mit einem Magnetometer mit schwingender Probe (VSM, vibrating sample magnetometer) durchgeführt. In den Fällen, in denen Unterschiede zwischen den Messergebnissen der kalibrierten Magnetometer festgestellt werden, gelten die VSM-Ergebnisse, extrapoliert auf das Gleichfeld (Feldänderungsgeschwindigkeit null).

Diese Norm ist zurückgezogen und wird durch die folgende ersetzt

Norm:

DIN EN 61788-13 VDE 0390-13:2013-02

Supraleitfähigkeit

Teil 13: Messung der Wechselstromverluste – Magnetometerverfahren zur Messung der Hystereseverluste von supraleitenden Multifilament-Verbundleitern

53,54 € 
Warenkorb