Cover DIN EN 61788-8 VDE 0390-8:2011-06
größer

DIN EN 61788-8 VDE 0390-8:2011-06

Supraleitfähigkeit

Teil 8: Messung der Wechselstromverluste – Messung der Gesamtwechselstromverluste von runden Supraleiterdrähten in transversalen magnetischen Wechselfeldern mit Hilfe eines Pickupspulenverfahrens bei der Temperatur von flüssigem Helium

(IEC 61788-8:2010); Deutsche Fassung EN 61788-8:2010
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2011-06
VDE-Artnr.: 0390021

Inhaltsverzeichnis

Dieser Teil von IEC 61788 spezifiziert das Pickupspulenmessverfahren zur Messung der Gesamtwechselstromverluste in Cu/NbTi-Verbundsupraleiterdrähten, die einem transversalen magnetischen Wechselfeld ausgesetzt sind. Die Verluste können sowohl Hystereseverluste als auch Kopplungsverluste enthalten. Das genormte Verfahren, mit dem allein die Hystereseverluste in magnetischen Gleichfeldern oder in Feldern mit niedriger Feldänderungsgeschwindigkeit zu messen sind, wird in IEC 61788-13 [2] spezifiziert.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 61788-8 VDE 0390-8:2003-11

Gegenüber DIN EN 61788-8 (VDE 0390-8):2003-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Erweiterung der Anwendungen des Pickupspulen-Verfahrens auf die Messung der Wechselstromverluste in metallischen und oxidischen supraleitenden Drähten mit rundem Querschnitt bei der Temperatur von flüssigem Helium.
b) Der zulässige Frequenzbereich des Pickupspulenverfahrens wurde an der oberen Grenze von 1 Hz auf 60 Hz erweitert.
c) Verlustleistungen werden nun nicht mehr auf Frequenzperioden, sondern auf Einheitsvolumina im Supraleiterdraht bezogen.
d) Die Begrifflichkeit der Messunsicherheit anstelle der von Absolut- bzw. Wiederholgenauigkeit hielt nun einschließlich der daran angepassten Toleranzwerte sowie erläuternder Anhänge (F und G) in der Norm Einzug.
e) Das Messprotokoll wurde geringfügig erweitert (Punkte 10.1.h und 10.3.d) sowie ein neuer Anhang A für Zusatzinformationen hinzugefügt.
f) Der erläuternde Anhang E (Erweiterung auf supraleitende Dreikomponentendrähte) wurde gestrichen.