Cover DIN EN 60068-2-38 VDE 0468-2-38:2010-06
größer

DIN EN 60068-2-38 VDE 0468-2-38:2010-06

Umgebungseinflüsse

Teil 2-38: Prüfverfahren – Prüfung Z/AD: Zusammengesetzte Prüfung, Temperatur/Feuchte, zyklisch

(IEC 60068-2-38:2009); Deutsche Fassung EN 60068-2-38:2009
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2010-06
VDE-Artnr.: 0468008

Inhaltsverzeichnis

Prüfung Z/AD ist eine zyklische Temperatur-Feuchte-Prüfung. Sie eignet sich zum Nachweis von Schäden an Prüflingen, die durch den "Atmungseffekt" als Unterschied zur Feuchteaufnahme verursacht werden.
Diese Prüfung unterscheidet sich von anderen zyklischen Feuchte-Wärme-Prüfungen, dass ihre gesteigerten Schärfegrade abgeleitet sind, von:
a) einer größeren Anzahl von Temperaturwechseln oder "Pumpvorgängen" in vorgegebener Zeit,
b) einer größeren Temperaturspanne innerhalb eines Zyklus,
c) einer höheren Temperaturänderungsgeschwindigkeit,
d) eingeschobenen Beanspruchungsabschnitten mit Temperaturen unter 0°C.
Die wesentlichen Merkmale dieser zusammengesetzten Prüfung sind der beschleunigte Atmungseffekt und das Ausfrieren des in Rissen und Spalten eingeschlossenen Wassers.

Gegenüber DIN EN 60068-2-38: 2000-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Die Vorbehandlung des Prüflings wurde neu aufgenommen.
b) Die im Prüfbericht zu nennenden Angaben wurden erweitert.
c) Die Terminologie wurde aktualisiert.
d) Formulierungen zur Verdeutlichung des Sachverhalts wurden geändert.
e) Redaktionelle Berichtigungen wurden vorgesehen.

Dieses Dokument wird folgenden, in Fettschrift gekennzeichneten, Fachgebiet(en) zugeordnet:

19 PRÜFWESEN
19.040 Prüfung von Umgebungseinflüssen
19.080 Elektrische und elektronische Prüfungen

Für die Anzeige aller gültigen Dokumente klicken Sie bitte auf den entsprechenden Fachgebiets-Link oder nutzen Sie die erweiterte Normsuche.