Cover DIN EN 60947-7-4 VDE 0611-7-4:2014-08
größer

DIN EN 60947-7-4 VDE 0611-7-4:2014-08

Niederspannungsschaltgeräte

Teil 7-4: Hilfseinrichtungen – Leiterplatten-Anschlussklemmen für Kupferleiter

(IEC 60947-7-4:2013); Deutsche Fassung EN 60947-7-4:2013
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2014-08
VDE-Artnr.: 0600047

Inhaltsverzeichnis

Die vorliegende Norm stellt einen neuen Teil der Reihe IEC 60947-7 dar. Sie legt Anforderungen für Leiterplatten-Anschlussklemmen fest, die in erster Linie zur industriellen oder ähnlichen Anwendung vorgesehen sind.
Die Montage und Befestigung auf der Leiterplatte erfolgen durch Löten, Einpressen oder ähnliche Verfahren, um eine elektrische und mechanische Verbindung zwischen Kupferleitern und der Leiterplatte herzustellen.
Diese Norm gilt für Leiterplatten-Anschlussklemmen zum Verbinden von Kupferleitern, die vorbereitet oder nicht vorbereitet sind, die einen Querschnitt zwischen 0,05 mm2 und 300 mm2 (AWG 30/600 kcmil) haben und für Stromkreise mit einer Bemessungsspannung bis 1 000 V Wechselspannung, bis 1 000 Hz oder bis 1 500 V Gleichspannung angewendet werden.
ANMERKUNG Klemmen mit großen Querschnitten sind für die spezifische Ausführung von Hochstrom-Leiterplatten bestimmt. Der Bereich bis 300 mm² wird beibehalten, um alle möglichen Anwendungen abzudecken. Beispiele für Hochstrom-Leiterplatten und Leiterplatten-Anschlussklemmen sind in Anhang C des Entwurfs aufgeführt.
Diese Norm darf als Leitfaden für besondere Typen von Leiterplatten-Anschlussklemmen, z. B. mit Trennglied, integriertem Sicherungseinsatz und Komponenten, verwendet werden.