Cover DIN EN IEC 60947-7-4 VDE 0611-7-4:2019-10
größer

DIN EN IEC 60947-7-4 VDE 0611-7-4:2019-10

Niederspannungsschaltgeräte

Teil 7-4: Hilfseinrichtungen – Leiterplatten-Anschlussklemmen für Kupferleiter

(IEC 60947-7-4:2019); Deutsche Fassung EN IEC 60947-7-4:2019
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2019-10
VDE-Artnr.: 0600236

Inhaltsverzeichnis

Dieser Teil der Normenreihe IEC 60947-7 legt Anforderungen für Leiterplatten-Anschlussklemmen fest, die in erster Linie zur industriellen oder ähnlichen Anwendung vorgesehen sind. Die Montage und Befestigung auf der Leiterplatte erfolgt durch Löten, Einpressen oder ähnliche Verfahren, um eine elektrische und mechanische Verbindung zwischen Kupferleitern und der Leiterplatte herzustellen. Die Norm gilt für Leiterplatten-Anschlussklemmen zum Verbinden von Kupferleitern, die vorbereitet oder nicht vorbereitet sind, die einen Querschnitt zwischen 0,08 mm<(hoch)2> und 300 mm<(hoch)2> (AWG 28 - 600 kcmil) haben und für Stromkreise mit einer Bemessungsspannung bis 1 000 V Wechselspannung, bis 1 000 Hz oder bis 1 500 V Gleichspannung angewendet werden. Mit der vorliegenden Änderung werden zusätzliche Prüfungen für Leiterplatten-Anschlussklemmen, bei denen die Kontaktkraft über den Isolierwerkstoff übertragen wird, definiert. Außerdem werden für die Prüfung des Durchgangswiderstands neue Merkmale eingefügt und die Beschreibung der Erwärmungsprüfung zur besseren Verständlichkeit geändert.

Gegenüber DIN EN 60947-7-4 (VDE 0611-7-4):2014-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Zusätzliche Prüfungen für Leiterplatten-Anschlussklemmen hinzugefügt, wenn die Kontaktkraft der Klemmstelle über Isolierstoff übertragen wird;
b) Anzugsdrehmomente für Leiterplatten-Anschlussklemmen mit Schraubklemmstellen werden jetzt in Tabelle 4 aufgeführt (in der vorherigen Ausgabe wurde auf IEC 60947-1:2007, Tabelle 4 verwiesen);
c) Anzugsdrehmomente für eine weitere Schraubenart hinzugefügt;
d) für die Prüfung des Durchgangswiderstands neue Merkmale eingeführt;
e) Klarstellung in der Beschreibung der Erwärmungsprüfung (Strombelastbarkeit (Derating-Kurve));
f) Korrekturen in der Prüffolge nach Bild 4.