Cover DIN VDE 0660-505 VDE 0660-505:2018-12
größer

DIN VDE 0660-505 VDE 0660-505:2018-12

Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen

Teil 505: Bestimmungen für Hausanschlusskästen und Sicherungskästen

Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2018-12
VDE-Artnr.: 0600211

Inhaltsverzeichnis

Diese Norm gilt für Anschlusskästen als Übergabestelle im öffentlichen Stromversorgungsnetz mit folgenden Kriterien:
- Bemessungsspannung 230/400 V AC;
- Bemessungsfrequenz 50 Hz;
- Bemessungsstrom bis 250 A.
-- Kabel-Hausanschlusskästen, die mit Trennmessern bestückt sind, können, nach Angabe des Herstellers, gegebenenfalls einen höheren Bemessungsstrom führen.
- Bauform: ortsfest, geschlossen
- nicht laienbedienbar
Kabel-Hausanschlusskästen nach dieser Norm sind vorzugsweise für Wandmontage oder zum Aufbau auf Montageflächen, z. B. in Anschlussschränken im Freien (wie Zähleranschlussschränken), zum dreiphasigen Anschluss an die öffentliche Stromversorgung von Wohn- und Nichtwohngebäuden für den Betrieb entsprechend DIN 18015-1 bestimmt.
Einphasige Hausanschlusskästen nach dieser Norm sind zum einphasigen Anschluss an die öffentliche Stromversorgung außerhalb von Gebäuden in Anschlussschränken im Freien bestimmt. Sie sind nicht zum funktionalen Ersatz von Kabel-Hausanschlusskästen für den Betrieb entsprechend DIN 18015-1 vorgesehen.
Diese Norm gilt für alle Anschlusskästen unabhängig davon, ob sie als Einzelstück konstruiert, hergestellt und nachgewiesen oder als Serienprodukt in größeren Stückzahlen hergestellt werden.
Diese Norm gilt nicht für bestimmte Arten von Schaltgerätekombinationen, die in der Reihe Diese Norm gilt nicht für bestimmte Arten von Schaltgerätekombinationen, die in der Reihe DIN EN 61439 (VDE 0660-600) behandelt werden.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN VDE 0660-505 VDE 0660-505:1998-10

Gegenüber DIN VDE 0660-505 (VDE 0660-505):1998-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Bauform "Einphasiger Hausanschlusskasten" integriert;
b) die Abschnitte Bauanforderungen und Prüfungen wurden überarbeitet;
c) die Norm wurde redaktionell überarbeitet.