Cover DIN EN 62271-207 VDE 0671-207:2008-07
größer

DIN EN 62271-207 VDE 0671-207:2008-07

Hochspannungs-Schaltgeräte und -Schaltanlagen

Teil 207: Erdbebenqualifikation für gasisolierte Schaltgerätekombinationen mit Bemessungsspannungen über 52 kV

(IEC 62271-207:2007); Deutsche Fassung EN 62271-207:2007
Art/Status: Norm, zurückgezogen
Ausgabedatum: 2008-07
VDE-Artnr.: 0671015
Ende der Übergangsfrist: 2015-06-01

Inhaltsverzeichnis

Diese Norm gilt für Schaltgerätekombinationen für Wechselstrom mit Bemessungsspannungen über 52 kV für Innenraum- und Freiluftaufstellung einschließlich ihrer Untergestelle, die fest mit dem Boden verbunden sind und nicht Bestandteil der Erdbebenqualifikation der Schaltkammerschalter sind. Schaltgerätekombinationen haben üblicherweise niedrige Schwerpunkte, z. B. gasisolierte Schaltanlagen (GIS).
Diese Norm sieht Verfahren vor, auf dem Boden befestigte Schaltgerätekombinationen für Bemessungsspannungen über 52 kV nach ihrer Erdbebenqualifikation einzustufen.
Diese Norm legt Schärfegrade für Erdbebenbeanspruchung fest und gibt Auswahlverfahren vor, die angewendet werden können, um das Betriebsverhalten von Hochspannungs-Schaltgerätekombinationen aufzuzeigen, für die eine Erdbebenqualifikation verlangt wird.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 62271-2 VDE 0671-2:2004-01

Diese Norm ist zurückgezogen und wird durch die folgende ersetzt

Norm:

DIN EN 62271-207 VDE 0671-207:2013-02

Hochspannungs-Schaltgeräte und -Schaltanlagen

Teil 207: Erdbebenqualifikation für gasisolierte Schaltgerätekombinationen mit Bemessungsspannungen über 52 kV

57,00 € 
Warenkorb