keine Vorschau

DIN EN 61770 VDE 0700-600:2019-09

Elektrische Geräte zum Anschluss an die Wasserversorgungsanlage

Vermeidung von Rücksaugung und des Versagens von Schlauchsätzen

(IEC 61770:2008); Deutsche Fassung EN 61770:2009 + A11:2018
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2019-09
VDE-Artnr.: 0701191

Inhaltsverzeichnis

Diese Norm enthält den Text der internationalen Publikation IEC 61770:2008 und die CENELEC-Änderung EN 61770:2009/A11:2018.
Mit der Änderung A11 wird die Norm an das Konzept von EN 1717 bei der Bewertung von Risikokategorien und der Festlegung von Anforderungen/Sicherungseinrichtungen gegen Rückfließen zur Vermeidung der ermittelten Risiken und zur Auswahl der zutreffenden Sicherungseinrichtungen gegen Rückfließen, angepasst.
Die Internationale Norm legt Anforderungen für die Verhinderung der Rücksaugung von Nichttrinkwasser in die Wasserversorgungsanlage für Geräte für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke fest. Darüber hinaus werden Anforderungen an Schlauchsätze für den Anschluss von Geräten an die Wasserversorgungsanlage festgelegt, die mit einem Wasserversorgungsdruck von höchstens 1 MPa versorgt werden. Der Anschluss des Gerätes an die Wasserversorgungsanlage kann zeitweilig oder dauernd sein. Eingeschlossen in den Anwendungsbereich ist auch die Wasserversorgung aus einer Zisterne oder einem ähnlichen System.
Zuständig ist das DKE/UK 511.13 "Wassertechnische Sicherheit" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Gegenüber DIN EN 61770 (VDE 0700-600):2010-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Mit der Änderung A11 wird die Norm an das Konzept von EN 1717 bei der Bewertung von Risikokategorien und der Festlegung von Anforderungen/Sicherungseinrichtungen gegen Rückfließen zur Vermeidung der ermittelten Risiken und zur Auswahl der zutreffenden Sicherungseinrichtungen gegen Rückfließen, angepasst.