Cover DIN EN 60335-2-5 VDE 0700-5:2020-07
größer

DIN EN 60335-2-5 VDE 0700-5:2020-07

Sicherheit elektrischer Geräte für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke

Teil 2-5: Besondere Anforderungen für Geschirrspülmaschinen

(IEC 60335-2-5:2012, modifiziert); Deutsche Fassung EN 60335-2-5:2015 + A11:2019
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2020-07
VDE-Artnr.: 0701246

Diese konsolidierte Norm enthält den Text der vom CENELEC/TC 61 erarbeiteten EN 60335-2-5:2015/A11:2019-12. Mit dieser in die EN 60335-2-5:2015 eingefügten Änderung zum Abschnitt 22 „Aufbau“ wird der Schutz vor Überschwemmung in die EN 60335-2-5 eingeführt. Zukünftig müssen die Geräte so gebaut sein, dass eine Überflutung durch einen unkontrollierten Wasserzulauf in das Gerät oder einen blockierten Abfluss verhindert wird.
Die internationale Norm IEC 60335-2-5 behandelt die Sicherheit von elektrischen Geschirrspülmaschinen für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke, die zum Waschen und Spülen von Geschirr, Besteck und anderen Gerätschaften bestimmt sind. Ihre Bemessungsspannung beträgt nicht mehr als 250 V für Einphasengeräte und 480 V für andere Geräte.
Geräte, die zur Benutzung durch Laien in Läden und an anderen Orten mit typischen Haushaltsanwendungen vorgesehen sind, fallen in den Anwendungsbereich dieser Norm.
Zuständig ist das DKE/UK 511.1 "Wäschepflegegeräte und Geschirrspüler" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 60335-2-5 VDE 0700-5:2015-11

Gegenüber DIN EN 60335-2-5 (VDE 0700-5):2015-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Text der CENELEC-Änderung A11:2019-12 zur EN 60335-2-5:2015 eingearbeitet.
b) Anforderungen in den Abschnitt 22 "Aufbau" eingeführt, damit eine Überflutung durch einen unkontrollierten Wasserzulauf in das Gerät oder einen blockierten Abfluss verhindert wird.