Cover VDE-AR-E 2750-100 Anwendungsregel:2012-07
größer

VDE-AR-E 2750-100 Anwendungsregel:2012-07

Prozesse zur Datenerfassung sowie zur Bewertung und Zertifizierung der Nachhaltigkeit im Krankenhaus

Art/Status: Anwendungsregel, gültig
Ausgabedatum: 2012-07
VDE-Artnr.: 0750216

Inhaltsverzeichnis

Krankenhäuser stehen heute mehr denn je unter einem großen Kostendruck. In einem solchen Umfeld kann falsch verstandene Sparsamkeit dazu führen, dass sich das Krankenhaus selbst den Weg in die Zukunft verbaut und Chancen für die Zukunftssicherung verpasst.
Generell besteht die Zielsetzung des Konzepts der Nachhaltigkeit darin, durch Einbeziehung sämtlicher Einflussgrößen über den gesamten Lebenszyklus den minimalen Einsatz von Ressourcen bei gleichzeitig optimaler Qualität sicherzustellen. Bezogen auf das Krankenhaus kann das z. B. Errichtung und Betrieb eines Gebäudes, Herstellung und Nutzung eines Medizinproduktes oder auch Planung und Erbringung einer Dienstleistung sein. Durch diese Optimierung auf minimale Lebenszykluskosten wird sichergestellt, dass für ein Produkt oder die Erbringung einer Dienstleistung insgesamt die niedrigsten Kosten je Funktion anfallen und einer Suboptimierung, z. B. geringer Einstandspreis bei hohen Betriebskosten, entgegen gewirkt wird.
Nun erreicht man dieses Optimum möglicherweise erst nach mehreren Iterationen. Weiterhin ist die Komplexität im Management des Krankenhauses derart groß, dass eine Priorisierung von Optimierungsmaßnahmen schwierig zu treffen ist. Daher ist ein strukturierter Prozess erforderlich, der auf Basis festgelegter Schritte relevante Kenngrößen ermittelt, diese mit den Daten anderer Krankenhäuser in Bezug setzt und aus diesem Benchmark entsprechenden Handlungsbedarf ableitet.
Nach der Umsetzung werden die dann erreichten Kenngrößen erneut bewertet, um das Ergebnis zu validieren und ein lebendes, dynamisches Nachhaltigkeitsmanagementsystem zu etablieren. Dieser Prozess folgt dem Dogma der kontinuierlichen Verbesserung und nutzt dazu den PDCA-Zyklus.