keine Vorschau

DIN EN 62153-4-7 VDE 0819-153-4-7:2018-12

Prüfverfahren für metallische Kommunikationskabel

Teil 4-7: Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) – Prüfverfahren zur Messung von Kopplungswiderstand ZT und von Schirm as- oder Kopplungsdämpfung ac von HF-Steckverbindern und konfektionierten Kabeln bis zu und über 3 GHz – Rohr-im-Rohr-Verfahren

(IEC 62153-4-7:2015 + COR1:2016 + A1:2018); Deutsche Fassung EN 62153-4-7:2016 + AC:2016 + A1:2018
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2018-12
VDE-Artnr.: 0800524

Das triaxiale Verfahren ist geeignet, den Kopplungswiderstand und/oder die Schirmdämpfung und die Kopplungsdämpfung von geschirmten Steckverbindern (einschließlich der Verbindung von Kabel und Stecker) und von konfektionierten Kabeln zu bestimmen. Es kann auch angewendet werden, um den Kopplungswiderstand und/oder die Schirmdämpfung und die Kopplungsdämpfung von symmetrischen Steckern oder von Steckern mit mehreren Kontakten zu messen. Durch die Änderung wird der Anwendungsbereich auf die direkte Messung des Kopplungswiderstands und der Schirm- oder Kopplungsdämpfung von Steckverbindern ohne Einfluss der Verbindungskabel erweitert.

Gegenüber DIN EN 62153-4-7 (VDE 0819-153-4-7):2016-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Anhang E "Direkte Messung der Schirmwirkung von Steckverbindern" hinzugefügt.