Cover DIN EN 50364 VDE 0848-364:2019-05
größer

DIN EN 50364 VDE 0848-364:2019-05

Produktnorm für die Exposition von Personen gegenüber elektromagnetischen Feldern von Geräten, die im Frequenzbereich von 0 Hz bis 300 GHz betrieben und in der elektronischen Artikelüberwachung (EAS), Hochfrequenz-Identifizierung (RFID) und ähnlichen Anwendungen verwendet werden;

Deutsche Fassung EN 50364:2018
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2019-05
VDE-Artnr.: 0800563

Inhaltsverzeichnis

Diese Norm enthält die Deutsche Fassung der Europäischen Norm EN 50364:2018 mit Festlegungen für die Begrenzung der Exposition von Personen in elektromagnetischen Feldern von Geräten, die im Frequenzbereich von 0 Hz bis 300 GHz betrieben und in der elektronischen Artikelüberwachung (en: EAS), Hochfrequenz-Identifizierung (en: RFID) und ähnlichen Anwendungen eingesetzt werden. Zweck dieser Norm ist der Nachweis der Übereinstimmung der Geräte mit Basisgrenzwerten (spezifische Absorptionsrate (SAR)), die für die Sicherheit der Allgemeinbevölkerung in hochfrequenten elektromagnetischen Feldern festgelegt wurden, und den Expositionsgrenzwerten, die für die Sicherheit von Arbeitnehmern festgelegt wurden. Hierbei dient die Norm auch der Umsetzung der entsprechenden wesentlichen Anforderungen der Europäischen Richtlinien 2014/35/EU (Niederspannungsrichtlinie) und 2014/53/EU (Funkgeräterichtlinie) zur Sicherheit von Personen in elektromagnetischen Feldern. Die vorliegende Norm enthält Festlegungen zur den Messbedingungen, zu den anwendbaren Expositionsgrenzwerten, unter Berücksichtigung auch von Geräten, die Felder auf mehreren Frequenzen abstrahlen, ferner zur Beurteilungsunsicherheit und zum Bewertungsbericht. Die zu Grunde liegenden Messverfahren sind in der EN 62369-1 beschrieben, auf die die in dieser Norm verwiesen wird. Die deutsche Fassung dieser Norm wurde als DIN EN 62369-1 (VDE 0848-369-1) veröffentlicht.
Gegenüber der vorhergehenden Ausgabe der Norm wurde die Bezugnahme auf die aktuelle Ausgabe der Europäischen Arbeitsschutz-Richtlinie 2013/35/EU umgestellt. Ferner wurde die Festlegungen zur Übereinstimmung mit den Anforderungen überarbeitet, wobei in Bezug auf die Sicherheit der Allgemeinbevölkerung auf Basisgrenzwerte und Referenzwerte der Europäischen Ratsempfehlung 1999/519/EG Bezug genommen wird. Für den Arbeitsschutz wird auf Expositionsgrenzwerte und Auslöseschwellen der Europäischen Richtlinie 2013/53/EU Bezug genommen. Die Festlegungen zu den Expositionsbedingungen und zu den Grenzwerten wurden in zwei Abschnitte aufgeteilt. Ferner wurden Festlegungen zu den Messabständen aufgenommen. Die bisherigen Festlegungen zur Bewertung der Exposition nach der Geräteauslieferung bzw. -installation wurden gestrichen entsprechend dem Konzept der EMF-Normen des CENELEC/TC 106X (Aufteilung in Normen, die der Inverkehrbringung dienen und in Normen, die am Aufstell- und Betriebsort gelten). Schließlich wurden zur Beschreibung des Zusammenhangs zwischen dieser Europäischen Norm und den wesentlichen Anforderungen der abzudeckenden Europäischen Richtlinien 2013/35/EU und 2014/53/EU die Anhänge ZZA und ZZB hinzugefügt. Im Gegenzug wurden die bisherigen Hinweise auf Europäische Richtlinien aus dem Anwendungsbereich herausgenommen.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 50364 VDE 0848-364:2010-11

Gegenüber DIN EN 50364 (VDE 0848-364):2010-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Anpassung der Festlegungen an die Europäischen Richtlinien 2013/35/EU und 2014/53/EU;
b) Herausnahme der Hinweise im Anwendungsbereich auf die Richtlinien, die durch die Norm umgesetzt werden; entsprechende Informationen sind im Anhang ZZ enthalten;
c) Umwandlung des letzten Absatzes in eine Anmerkung;
d) Aktualisierung von normativen Verweisungen im Abschnitt 2;
e) Beschränkung der Definitionen in Abschnitt 3 auf die in 3.1 bis 3.4 enthaltenen Definitionen; dadurch bedingt wurden Definitionen gestrichen;
f) Aufteilung des bisherigen Abschnitts 4 in die beiden Abschnitte 4 und 5 und entsprechende Umnummerierung der nachfolgenden Abschnitte;
g) komplette Überarbeitung der Festlegungen in Abschnitt 6 zur Feststellung der Übereinstimmung mit den Anforderungen;
h) Streichung der Festlegungen zur Bewertung der Exposition nach der Auslieferung oder Installation der Geräte (früherer Abschnitt 5.5);
i) Kürzung der Festlegungen zur Beurteilungsunsicherheit im Abschnitt 7 auf eine Verweisung auf EN 62369-1:2009;
j) Hinzufügung von Anhang ZZA und Anhang ZZB.