Cover DIN EN 50131-5-3 VDE 0830-2-5-3:2009-06
größer

DIN EN 50131-5-3 VDE 0830-2-5-3:2009-06

Alarmanlagen – Einbruchmeldeanlagen

Teil 5-3: Anforderungen an Einrichtungen für Verbindungen, die Funkfrequenz-Techniken verwenden;

Deutsche Fassung EN 50131-5-3:2005 + A1:2008
Art/Status: Norm, zurückgezogen
Ausgabedatum: 2009-06
VDE-Artnr.: 0830057
Ende der Übergangsfrist: 2020-03-17

Inhaltsverzeichnis

Durch die Änderung A1 sind Abänderungen in den Anhängen E und F der EN 50131-5-3:2005 enthalten.
Diese Europäische Norm gilt für Anlagenteile von Einbruchmeldeanlagen mit HF-Verbindungen, die sich in Sicherungsbereichen befinden. Sie gilt nicht für Funkübertragungen über große Reichweiten.
Diese Norm definiert die Bedingungen, die im Bereich von Anlagenteilen von Einbruchmeldeanlagen mit HF-Verbindungen angewendet werden sowie die Anforderungen an die Geräte selbst.
Diese Norm muss in Verbindung mit anderen Teilen der Reihe EN 50131-Serie verwendet werden, die die funktionellen Anforderungen der Geräte definieren, unabhängig vom Typ der verwendeten Verbindungen.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 50131-5-3 VDE 0830-2-5-3:2006-03

Gegenüber DIN EN 50131-5-3 (VDE 0830-2-5-3):2006-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Im Anhang F wurde im ersten Diagramm der Abszissenwert von 10 s auf 5 s geändert.
b) Im Anhang E wurden die Formeln in eine andere Darstellungsweise überführt.

Diese Norm ist zurückgezogen und wird durch die folgende ersetzt

Norm:

DIN EN 50131-5-3 VDE 0830-2-5-3:2017-09

Alarmanlagen – Einbruch- und Überfallmeldeanlagen

Teil 5-3: Anforderungen an Übertragungsgeräte, die Funkfrequenz-Techniken verwenden;

50,46 € 
Warenkorb