Cover DIN EN 50383 VDE 0848-383:2011-06
größer

DIN EN 50383 VDE 0848-383:2011-06

Grundnorm für die Berechnung und Messung der elektromagnetischen Feldstärke und SAR in Bezug auf die Sicherheit von Personen in elektromagnetischen Feldern von Mobilfunk-Basisstationen und stationären Teilnehmergeräten von schnurlosen Telekommunikationsan

Deutsche Fassung EN 50383:2010
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2011-06
VDE-Artnr.: 0848042

Inhaltsverzeichnis

Diese Norm enthält die Deutsche Fassung der Europäischen Norm EN 50383:2010 mit Festlegungen zur Ermittung der von Mobilfunk-Basisstationen und stationären Teilnehmergeräten von schnurlosen Telekommunikationsanlagen verursachten elektromagnetischen Feldstärke und spezifischen Absorptionsrate (SAR) im Frequenzbereich von 110 MHz bis 40 GHz in Bezug auf die Sicherheit von Personen in elektromagnetischen Feldern. Zweck dieser Norm ist, das Verfahren zum Nachweis der Einhaltung der Referenzwerte für das elektromagnetische Feld bzw. der Basisgrenzwerte für die spezifische Absorptionsrate (SAR) durch die von dieser Norm erfassten Einrichtungen festzulegen. Die Beschreibung der Ermittlungserfahren und Spezifikationen zum Messphantom sind in dieser Norm enthalten, wobei auf die EN 62209-2:2010 verwiesen wird.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 50383 VDE 0848-383:2003-06

Gegenüber DIN EN 50383 (VDE 0848-383):2003-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Ersatz der normativen Verweisungen auf die EN 50361:2001 durch eine normative Verweisungen auf die EN 62209-2:2010 in Abschnitt 2 „Normative Verweisungen“ und an den entsprechenden Stellen der Norm;
b) Erweiterung des Frequenzbereichs auf 6 GHz;
c) Überarbeitung der Tabelle 1;
d) Ersatz der Verweisung auf Bild 6.3 durch eine Verweisung auf Bild 4 in 6.2.4.1.4.2;
e) Ersatz der datierten Verweisung auf den IEC Guide to the expression of uncertainty in measurement, Ausgabe 1, 1995 durch eine datierte Verweisung auf den ISO/IEC Guide 98-3:2008 an den entsprechenden Stellen der Norm;
f) Ergänzung der Festlegungen zur Prüflingsgröße und Erweiterung des Frequenzbereichs der Messung in 7.2.1 auf 110 MHz bis 6 GHz;
g) Ersatz der Festlegungen in 7.2.2.2 zum Messphantom (Schale und Flüssigkeit) durch die Verweisung auf EN 62209-2; dadurch bedingt Streichung von 7.2.2.2.1 bis 7.2.2.2.4;
h) Änderung in 7.2.3.1.3;
i) Änderung in 7.2.3.1.4;
j) Änderung der Angabe für die Mindesthauttiefe in 7.2.4.2.1 und 7.2.4.2.2 in eine Angabe für 6 GHz;
k) Streichung von 8.2.1 bis 8.2.4 und Ersatz durch einen neuen Text;
l) Ersatz der bisherigen Festlegungen in 8.3.2 durch einen neuen Text;
m) Ersatz der bisherigen Festlegungen in 8.3.4 durch einen neuen Text;
n) Ersatz „einer Fläche von 70 mm ? 40 mm“ durch „einer Fläche von 600 mm ? 400 mm“ im zweiten Absatz von 9.3;
o) Streichung des bisherigen Anhangs A „Grenzen zwischen Feldregionen“ und Ersatz durch einen neuen Anhang A;
p) Korrektur im zweiten Absatz von B.4;
q) Ersatz des bisherigen Textes von C.1 durch einen neuen Text;
r) Ersatz des bisherigen Textes von C.2.1.2 durch einen neuen Text;
s) redaktionelle Überarbeitung der Norm einschließlich einer Neunummerierung von Abschnitten.

Dieses Dokument wird folgenden, in Fettschrift gekennzeichneten, Fachgebiet(en) zugeordnet:

17 METROLOGIE. MESSWESEN. ANGEWANDTE PHYSIK
17.140 Akustik. Akustische Messungen
17.160 Vibrationen (Schwingungen). Stoßmessungen. Schwingungsmessungen
17.180 Optik. Optische Messungen
17.200 Thermodynamik. Temperaturmessungen
17.220 Elektrizität. Magnetismus. Elektrische und magnetische Messungen
17.240 Strahlungsmessungen

Für die Anzeige aller gültigen Dokumente klicken Sie bitte auf den entsprechenden Fachgebiets-Link oder nutzen Sie die erweiterte Normsuche.