Cover DIN EN 60728-3-1 VDE 0855-3-1:2013-02
größer

DIN EN 60728-3-1 VDE 0855-3-1:2013-02

Kabelnetze für Fernsehsignale, Tonsignale und interaktive Dienste

Teil 3-1: Messverfahren für die Nichtlinearität bei voller digitaler Kanallast mit DVB-C-Signalen

(IEC 60728-3-1:2012); Deutsche Fassung EN 60728-3-1:2012
Art/Status: Norm, zurückgezogen
Ausgabedatum: 2013-02
VDE-Artnr.: 0855058
Ende der Übergangsfrist: 2021-01-01

Die Normen der Reihe DIN EN 60728 behandeln Kabelnetze einschließlich der Geräte und der zugehörigen Messverfahren für Kopfstellenempfang, Aufbereitung und Verteilung von Fernseh- und Tonsignalen und ihren zugehörigen Datensignalen und für Aufbereitung, Übergabe und Übertragung aller Arten von Signalen für interaktive Dienste unter Nutzung aller anwendbaren Übertragungsmedien.
Dieser Teil IEC 60728-3-1 der Normenreihe ist eine Ergänzung zu IEC 60728-3, die für alle in Kabelnetzen eingesetzten Breitbandverstärker gilt. Darin werden Messverfahren für Betriebskennwerte beschrieben, von Herstellern anzugebende Leistungsdaten definiert und hierzu Mindestanforderungen festgelegt.
Die ergänzende IEC 60728-3-1 behandelt die Besonderheiten digital modulierter Übertragungsverfahren. Die dazu beschriebenen Messverfahren für die Nichtlinearität gelten für Kabelnetze, die ausschließlich digital modulierte Fernsehsignale, Tonsignale und Signale für interaktive Dienste übertragen. Diese Verfahren berücksichtigen dabei die besondere Signalform und das Verhalten von digital modulierten Signalen im Vergleich zu den analogen Rundfunksignalen, die im Wesentlichen durch das Vorhandensein diskreter Trägersignale bestimmt werden.

Diese Norm ist zurückgezogen und wird durch die folgende ersetzt

Norm:

DIN EN IEC 60728-3 VDE 0855-3:2018-08

Kabelnetze für Fernsehsignale, Tonsignale und interaktive Dienste

Teil 3: Aktive Breitbandgeräte für Kabelnetze

97,34 € 
Warenkorb