Cover DIN EN 60793-1-44 VDE 0888-244:2012-02
größer

DIN EN 60793-1-44 VDE 0888-244:2012-02

Lichtwellenleiter – Messmethoden und Prüfverfahren

Teil 1-44: Grenzwellenlänge

(IEC 60793-1-44:2011); Deutsche Fassung EN 60793-1-44:2011
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2012-02
VDE-Artnr.: 0888120

Inhaltsverzeichnis

Dieser Teil von DIN EN 60793 stellt einheitliche Anforderungen für die Messung der Grenzwellenlänge von Einmoden-Lichtwellenleitern auf, die der Überprüfung von Fasern und Kabeln für kommerzielle Zwecke dienen.
Die Prüfverfahren nach dieser Norm beschreiben Methoden zur Bestimmung der Fasergrenzwellenlänge und Kabelgrenzwellenlänge. Sie gelten für alle Fasertypen der Kategorie B und C.
Alle Verfahren erfordern eine Referenzmessung. Es gibt zwei Referenz-Abtasttechniken, von denen eine oder beide angewendet werden können, Biegereferenztechnik oder Mehrmodenreferenztechnik mit Mehrmodenfasern der Kategorie A1.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 60793-1-44 VDE 0888-244:2002-11

Gegenüber DIN EN 60793-1-44 (VDE 0888-244):2002-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) neuer Betriebsbereich der Lichtquelle für B4-Fasern oder C-Fasern;
b) Differenzierung des Messaufbaus nach Fasertyp;
c) Differenzierung und Erweiterung der Dokumentation der Messergebnisse.