Cover DIN EN 61800-9-2 VDE 0160-109-2:2018-01
größer

DIN EN 61800-9-2 VDE 0160-109-2:2018-01

Drehzahlveränderbare elektrische Antriebe

Teil 9-2: Ökodesign für Antriebssysteme, Motorstarter, Leistungselektronik und deren angetriebene Einrichtungen – Indikatoren für die Energieeffizienz von Antriebssystemen und Motorstartern

(IEC 61800-9-2:2017); Deutsche Fassung EN 61800-9-2:2017
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2018-01
VDE-Artnr.: 0100429

Inhaltsverzeichnis

Dieser Teil 2 der Europäischen Normenreihe EN 61800-9 trifft Festlegungen für die Bewertung der Energieeffizienz von Antriebs- und Motorsystemen für Anwendungen im Leistungsbereich von 0,12 kW bis 1 000 kW. Er basiert in weiten Teilen auf der europäischen Norm EN 50598-2 und hat das Ziel, diese zu ersetzen.
Diese Norm stellt eine Methodik zur Ermittlung der Verluste für Antriebs- und Motorsysteme sowie für vollständige Antriebsmodule dar. Sie legt Effizienzklassen für diese Systeme (IES-Klassen) bzw. den Umrichter (IE-Klassen) fest und definiert Grenzwerte und Prüfverfahren für deren Klassifizierung. Die Bestimmung der Verluste der Systeme beruht auf einem semi-analytischen Modellansatz, mit dem sich die Gesamteffizienz auf Basis der Architektur des Motorantriebssystems, des Drehzahl/Last-Profils und der Belastungsprofile der Anwendung charakterisieren lässt. Dieser Ansatz ist für Entwickler von Normen zur Energieeffizienz von angetriebenen Einrichtungen wie bspw. Pumpen oder Ventilatoren in Teil 1 der Reihe in verallgemeinerter Form beschrieben.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 50598-2 VDE 0160-202:2015-05

Gegenüber DIN EN 50598-2 (VDE 0160-202):2015-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Der Aufbau der Norm wurde überwiegend beibehalten, jedoch technisch und editoriell weitestgehend überarbeitet und ergänzt bzw. aktualisiert.
b) Alle Formulierungen hinsichtlich der normativen Bezüge wurden angepasst.