Cover DIN EN 50132-5-3 VDE 0830-7-5-3:2013-02
größer

DIN EN 50132-5-3 VDE 0830-7-5-3:2013-02

Alarmanlagen – CCTV-Überwachungsanlagen für Sicherungsanwendungen

Teil 5-3: Videoübertragung – Analoge und digitale Videoübertragung;

Deutsche Fassung EN 50132-5-3:2012
Art/Status: Norm, zurückgezogen
Ausgabedatum: 2013-02
VDE-Artnr.: 0830081
Ende der Übergangsfrist: 2018-01-05

Die Europäische Elektrotechnische Normungsorganisation für Alarmanlagen hat gemeinsam mit vielen staatlichen Organisationen, Prüfstellen und Geräteherstellern einen gemeinsamen Rahmen für Video-Überwachungsanlagen definiert, um damit die Interoperabilität zwischen den Produkten zu erreichen.
Der Zweck des Übertragungssystems in einer Video-Überwachungsanlage (CCTV) besteht in der zuverlässigen Übertragung von Videosignalen zwischen verschiedenen CCTV-Einrichtungen für Sicherheits- und Überwachungsaufgaben. Die Komplexität eines Videoübertragungssystems verändert sich mit den Anforderungen an die Anlage.
Videoübertragungseinrichtungen dürfen mit zusätzlichen Funktionen kombiniert werden, z. B. für Audio- oder Datenübertragung. Diese Funktionen sind nicht Bestandteil dieser Norm.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 50132-5 VDE 0830-7-5:2002-12

Gegenüber DIN EN 50132-5 (VDE 0830-7-5):2002-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Die Norm DIN EN 50132-5-3 (VDE 0830-7-5-3) umfasst die in der Vorgängernorm DIN EN 50132 5 (VDE 0830 7 5):2002-12 beschriebene Übertragung von analogen Videosignalen, ergänzt um die Übertragung von hochauflösenden analogen sowie digitalen, unkomprimierten Videosignalen.

Diese Norm ist zurückgezogen und wird durch die folgenden ersetzt

Norm:

DIN EN 62676-3 VDE 0830-71-3:2016-01

Videoüberwachungsanlagen für Sicherungsanwendungen

Teil 3: Analoge und digitale Videoschnittstellen

79,55 € 
Warenkorb
Norm:

DIN EN 62676-3 VDE 0830-71-3 Berichtigung 1:2018-12

Videoüberwachungsanlagen für Sicherungsanwendungen

Teil 3: Analoge und digitale Videoschnittstellen;

0,00 € 
Warenkorb